Raf Camora Zitate

RAF Camora Zitate

Aufgewachsen West-Wien in den Neunziger-Jahren
, zwischen serbischen Zeichen von Krieg an den Häuserfassaden
– Raf Camora – Alles probiert

Seit damals wollt’ ich meine erste Million’n bis zum nächsten Millennium sparen (aber)
Doch Fahrräder knacken und Gras ticken reichte nicht mal für die Pennymarkt-Marken
– Raf Camora – Alles probiert

 

Die Ersten in Deutschland, Platin der Stempel
Plötzlich war’n Gangster am tanzen auf westafrikanischem Sample
– Raf Camora – Primo

 

Denn sie alle wollen Flaschen, Para, Schwanz
Egal, ob Camora oder Alabas
– Raf Camora – Primo

 

Hoes kannten die Mucke von Rihanna und Drake
, doch wir kam’n ins Game wie N.W.A
– Raf Camora – Primo

 

So viel passiert, doch es bestimmt mein’n Weg
Sie schmieden Pläne, aber alles Fantasie hoch zehn
– Raf Camora – Roots

 

Immer ohne Angst auf mei’m Weg
Denn ich weiß, du schießt für mich
– Raf Camora – Donna Imma

 

Ich kam allein nach Berlin
Konnte den Druck nicht ertragen
Du sagtest, „Arbeite und übernehme
Lass die faulen Hunde nur schlafen!“
– Raf Camora – Donna Imma

 

Ah, ich produziere, wenn ich will, zwanzig Hits am Tag
Labelbosse woll’n deal’n, sie hab’n nicht mal Bart
– Raf Camora – Niemals

 

Hör’ bald auf mit Rap, kauf’ ein Haus mit Yacht
Ein MC mit vierzig sieht aus wie’n Spast
– Raf Camora – Niemals

 

‘Ne halbe Mille Follower auf Insta, ich folg’ null
, was intressiert mich ‘n andrer Artist?
– Raf Camora – Niemals

 

Kenne kein Nein wie die Ficker von Gina-Lisa
Was tun MCs von gestern heut? Sie liefern Pizza
– Raf Camora – Luft

 

Mir ist Dolce egal, Bruda, mich interessiert nur das Logo
Will die Augen der Hater auf mich, darum Hauptsache, man sieht es am Foto
– Raf Camora – Money

 

Alles prallt ab, bin aus Teflon 
Alles gar kein Problem
, alles prallt ab, bin aus Teflon 
Gott lässt alles vergeh’n
– Raf Camora – Teflon

 

Ich trug sonst eine Jeans pro Woche, jetzt hol’ ich mir alles gratis im Nikestore
Esse draußen, brauch’ nie kochen, alles kommt mir hier so wahnsinnig leicht vor
– Raf Camora – Was jetzt

 

Als ich tief in meinem Loch war, standst du ganz oben mit der Schaufel und Erde

Bastarde kommen dicht an meine Bühne
Fragen, was ich an ’nem Abend verdiene
Als hätten sie für mich Gefühle
Könnte sterben und sie verzieh’n keine Miene

Weißt du noch, beim letzten Mal, wir haben uns kurz angeschaut, wussten was wir vorhaben

Manche gehen, manche bleiben – dankbar bin ich beiden

Können tun sie nix, außer labern.

Wohin ist mir egal – Hauptsache raus

Sie bekommen, was sie verdienen.

Manche gehen, manche bleiben – dankbar bin ich beiden!

Sie erklär’n mir die Liebe, doch erklär’n mir den Krieg in derselben Sekunde – schon seltsam.

Keiner weiß, was sie vorhat
 
 
Was sollst du wollen und was willst du wirklich?
 
 
Sie sehen nur die Fassade, aber meinen zu durchschauen, wer du bist.
 
 
Bist du Freund von meinem Feind, Junge, bleib mir auf Distanz
 
 
Wieso bin ich, wenn ich aufwach’, noch erschöpfter als vorher?
 
 
Sei wie ein Bär, wenn sie meinen das sie die Löwen sind.
 
 
Mama sagte mir: ‘Schieß, bevor sie es tun.’
 
 
Whiskey und Sprite, mein Team kommt in Nikes.
 
 
Ich würde gerne in die Zukunft sehen
 
 
Heute bleiben von Tausenden Gefühlen nur noch Wut übrig
 
 
Obwohl sie fast ertrinken, woll’n sie alle noch ein Stück, ein Stück tiefer ins Meer. Trotz der tausend Sterne seh’n sie niemals hinauf und mein’, der Himmel sei leer.
 
 
Menschen wie du interessieren mich nicht, denn davon gibt es leider genug.
 
 
Wann immer ich mir denk’, Schlimmer kann’s nicht werden!‘
Bricht es mein Herz, doch
Ich stell’ fest, dass ich lebe.
 
 
Sie sehen nur die Fassade, aber meinen, zu durchschauen, wer du bist.
 
 
Alles kann man kaufen, außer Lebenszeit.
Alles wiederholt sich, außer ’ne Gelegenheit.
Denkst du an mich oder kennst du mich nicht?
 
 
Du bist zweisprachig – redest fließend scheiße, doch verstehst deutsch.
 
 
Kopfkino, jede Vorstellung ist ausverkauft.
 

– Zum nächsten Rapper: Seyed